Aspekte

Durch eine altersgemischte Gruppe ergeben sich viele Vorteile:

  • vielfältige Orientierungsmöglichkeiten für die Persönlichkeit (z.B. Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme, Durchsetzungsvermögen, Selbsteinschätzung)
  • größere Anreize zur manuellen und kognitiven Fähigkeitsförderung
  • umfangreichere Fähigkeit zur Kontaktaufnahme zu gleichaltrigen Kindern wie auch zu jüngeren und älteren
  • wechselseitiges Spielverhalten, ein größerer Umfang an Erfahrungswerten und Konfliktlösungen
  • mehr Mut zur Individualität
  • altersbedingte Entwicklungsstufen werden zumeist eher vollzogen (z.B. sauber werden, manuelle Fähigkeiten)

 

Bei den Jüngeren vollzieht sich eine

  • frühere Selbständigkeit und Kooperationsfähigkeit
  • weniger primäre Fixierung auf die Person der Erzieherinnen (nach der Einführungsphase)
  • größere Experimentierfreudigkeit und mehr Zutrauen zu ihren manuellen Fähigkeiten
  • schnellere Sprachförderung

 

Ältere Kinder einer altersgemischten Gruppe

  • lernen einen besseren Umgang mit entwicklungsbedingten Gegebenheiten
  • können einige Entwicklungen besser nachvollziehen
  • erlernen evtl. manuelle und kognitive Schwächen "angstfreier" aufzuarbeiten
  • können Hilfsangebote z.B. für jüngere Kinder als Unterstützung zum Lernen und nicht als Bevormundung einsetzen

 

Für Einzelkinder

  • kann der Eintritt in eine altersgemischte Gruppe den Ausgleich von Erfahrungsdefiziten beinhalten
  • sie können in verschiedene Rollen schlüpfen (jüngste, mittlere u. älteste Position)

 

Geschwisterpaare

  • in einer altersgemischten Gruppe lernen im Besonderen, dass ihre Bedürfnisse und Pflichten eine eigenständige Berechtigung haben, somit nicht miteinander gekoppelt sein müssen
  • das Erleben des jeweiligen Geschwisterpaares ist anders gelagert als zu Hause

 

Außerdem

  • werden Erzieher/innen zu langfristigen Wegbegleitern für die Kinder, somit zu einem festen Bestandteil ihres sozialen Umfeldes
  • erfahrungsgemäß zeigt sich, dass der Kinderladen gerade bei eventuell auftretenden häuslichen Problemen den Kindern eine "feste Burg" bietet, mit festen Regeln und Beziehungspersonen